Kapazität5 bis 20 t/h
Achsenabstandbis 33.000 mm
Trogbreite1.000 bis 2.000 mm

DER SCC VON LOIBL

SCHNELL, EINFACH, EIFFIZIENT

Die aus dem Kesselschacht fallenden heißen Asche- und Schlackeklumpen gelangen über eine luftdicht abgeschlossene Schurre in die darunterliegende Förderwanne, wo sie mittels Schockverfahren auskühlen und zerfallen. Die ausgekühlten Rückstände setzten sich am Boden des Förderers ab und werden über einen integrierten Kratzkettenmechanismus effizient zum geneigten Abschnitt des Systems befördert. Während dieses Vorgangs wird die ausgekühlte Asche und Schlacke vom Fördersystem zuverlässig entwässert. Am oberen Ende des geneigten Abschnitts befindet sich ein einzelner Abwurf, über den die entwässerten Rückstände in einen Auffangschacht, einen anschließenden Förderer (z.B. Trogkettenförderer) oder LKW fallen.

FÖRDERGUT
  • Asche
  • Schlacke

EIGENSCHAFTEN DES LOIBL SCC

  • Wasserdichtes Design
  • Hydraulikantrieb oder Elektromotor nach Wunsch
  • Frequenzumrichter für unterschiedliche Kessellasten
  • Mobile Konstruktion für einfachen Zugang zum Kessel
  • Kettenspannstation mit Federspannung oder optionaler hydraulischer Spannung
  • Hochleistungsgehärtete Ketten
  • Asche wird automatisch bewässert
  • Asche wird über geneigten Abschnitt zuverlässig entwässert
  • Endprodukt sofort für Verkauf oder Entsorgung bereit
  • Einfacher Zugang zur Inspektion oder Wartung vor Ort
  • Empfohlene Fördergeschwindigkeit: 0,05 m/s
  • Kapazität: 5 - 20 t/h
  • Trogbreite: 1.000 - 2.000 mm
  • Achsenabstand: bis 33.000 mm

Referenzbilder

  • SCC - Vor der Auslieferung aufgestellt auf dem Werksgelände in Straubing, Bayern

  • Innenleben: Kettenkratzförderer

  • Sondermaße realisierbar