Nicht in meinem Hinterhof!

Kategorie: ESWET, Waste-to-Energy, Abfallexport | | Erstellt von

Arnd Benninghoff, Geschäftsführer der Loibl Förderanlagen GmbH:

„Wir freuen uns Teil der ESWET zu sein, einem international agierenden europäischen Netzwerk erstklassiger Technologieanbieter. Mit unseren Technologien ermöglichen wir die Rückgewinnung von Energie und Materialien aus nicht verwertbarem Abfall, der sonst deponiert oder verschifft werden würde und leisten so einen Betrag zur Schonung unserer Umwelt."

Eine Kampagne über den Export von Abflällen

Waste-to-Energy stellt einen wichtigen Schritt in der Kette der Kreislaufwirtschaft dar: Es ist eine Ergänzung zum Recycling und ermöglicht es, Deponien zu minimieren und nicht recycelbare Abfälle zu sanieren, wodurch die damit verbundene Umweltverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Gesundheit vermieden werden. Im Gegenzug gewinnen Waste-to-Energy-Anlagen Energie (Strom, Wärme und Dampf) und Materialien (Eisen, Aluminium, Kupfer, Stahl und sogar Silber und Gold) zurück.


Weitere Infos zu diesem Thema erhalten Sie auf der Webseite der ESWET.

Die Loibl Förderanlagen GmbH praktiziert nachhaltigen Förderanlagenbau auf höchstem Niveau. Wir unterstützen Kommunen und Betreiber bei der Umsetzung Ihrer nachhaltigen Ziele und bieten unseren Kunden grüne Technologien an, die ihnen den Umstieg erleichtern. Loibl produziert aus eigener Verantwortung heraus ressourceneffizient, zum Schutz und Erhalt einer gesunden und natürlichen Umwelt.

  • Europa verschifft seinen Müll ins Ausland - Was können wir tun, damit das nicht mehr geschieht?

Sehen Sie sich jetzt das Video "Not in my Backyard! - The Beauty in the Beast" an

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung akzeptieren.

Lea Pfingsten

Vertrieb
Marketing & Communication

Tel. + 49 9421 9256-150
E-Mail senden

zurück zu News