Unsere Aufträge in Australien

Kategorie: Case Studies | | Erstellt von

Karl Zeitler, Geschäftsführer der Loibl Förderanlagen GmbH:

„Neben unserem technischen Know-how ist unser großer Erfahrungsschatz im Umgang mit Asche aus Müllverbrennungsanlagen ein Grund dafür, warum sich Kunden für Loibl-Aschetransportsysteme entscheiden.“

 

Arnd Benninghoff, Geschäftsführer der Loibl Förderanlagen GmbH:

„Die Notwendigkeit zur Aufbereitung von Schlacken aus Müllverbrennungsanlagen gewinnt im Rahmen der Circular Economy zunehmend an Bedeutung. Durch die mechanische Schlackenaufbereitung, welche NE- und FE-Metalle zuverlässig von den Schlackerückständen trennt, werden die Wertstoffe einer weiteren Verabreitung zugeführt. Die verbleibende, in einzelne Fraktionen aufgeteilte Schlacke, kann unter anderem im Straßen- oder Tiefbau verwendet werden.“

Die Loibl Förderanlagen GmbH liefert ein mechanisches Aschetransportsystem für die erste WtE-Anlage Australiens sowie die erste, vollautomatische Schlackensortier- und Aufbereitungsanlage auf dem australischen Kontinent. Weitere Infos zu beiden Aufträgen finden Sie unter Case Studies.

Lea Pfingsten

Vertrieb
Marketing & Communication

Tel. + 49 9421 9256-150
E-Mail senden

zurück zu News