Case study – Loibl liefert eine Förderanlage für ein fossil befeuertes Kraftwerk in Polen

Aufstellort

Projekt in Polen

Baujahr

2021

Fördergut

Gips

Besonderheiten

Gips ist ein kohäsives, nicht frei fließendes Material

Case Study

Gips – ein wichtiges Nebenprodukt

Sollte das Produkt von ungenügender Qualität sein oder Störmeldungen den Transport innerhalb des Silos behindern, wird das Material über einen an der Siloaußenwand befindlichen Bypass in einen Container beziehungsweise Lkw abgeworfen.

Wird der Gips in normaler Richtung gefördert, gelangt er in das Silo. Für den Siloaustrag wurde ein verfahrbares Förderband geliefert. Dieser LASHBELTCON® kann einen warten Lkw über zwei Hauptstellen beladen. Für gesteigerte Verladepräzision und geringe Staubentwicklung wurde eine Lkw-Verladeeinheit an das Verfahrband angebracht.

  • Komplettansicht

  • Zuführband

  • Austragsband

Gips- und Kalktransport von Loibl

Die Loibl Förderanlagen GmbH liefert mechanische und pneumatische Fördersysteme für die Förderung von Kalk und Gips, welche individuell auf die Anforderungen unserer Kunden angepasst werden. Zu unseren Förderanlagen und Systemen gehören auch Komponenten und Ausrüstung für die Zwischenlagerung, welche beim Transport von Material zu Verladebahnhöfen oder Schiffsbeladern eingesetzt werden können.

Lea Pfingsten

Vertrieb
Marketing & Communication

Tel. +49 9421 / 9256-150
E-Mail senden